Feb 17 2009

zzipp?

“zzipp” – woher kommt das eigentlich?

Diese Frage werden sich vielleicht ein paar euch gestellt haben. zzipp ist mein einziger (wirklicher) Spitzname, den ich je bekommen habe:

Eines Tages (vor 2-3 Jahren) ist uns mit 4 oder 5 Leuten in einer Vertretungsstunde aufgefallen, das wir alle keine Spitznamen haben. Dieses Übel wollten wir bekĂ€mpfen – und dachten uns welche aus. Ehrlich gesagt haben wir diese Spitznamen nicht sonderlich lange benutzt und ich kann mich auch einen keinen der anderen erinnern. MĂŒsste ich Max mal fragen…

Wie sind die lieben Leute eigentlich auf “zzipp” gekommen? Eigentlich hieß es “zip” – Ein Dateiformat fĂŒr komprimierte Dateien. Die Aussage war folgendermaßen:

Du bist zwar klein aber in dir steckt ganz viel drin.

Es hat mich damals natĂŒrlich sehr gefreut, diesen Satz zu hören. Deshalb benutze ich diesen Namen heute sehr gerne und immer öfters. Ich weiß, das er damals noch eine 2. Bedeutung hatte, aber um ehrlich zu sein fĂ€llt mir diese leider nicht mehr ein. Auch da mĂŒsste ich mal nachhacken – bezweifle allerdings, das ich etwas herausfinde.

Aus “zip” wurde dann zwecks Stilmittel “zzipp” – durch mich selber herbeigefĂŒhrt.

Nun bin ich also ein offenes Format zur komprimierten Archivierung von Daten. Es können natĂŒrlich auch VerzeichnisbĂ€ume angelegt werden und als Endung trage ich immer ein .zip hinter mir her. Mein MIME-Typ ist application/zip.

Ähm.. ja.. *hust* :-)