Feb 17 2009

zzipp?

“zzipp” – woher kommt das eigentlich?

Diese Frage werden sich vielleicht ein paar euch gestellt haben. zzipp ist mein einziger (wirklicher) Spitzname, den ich je bekommen habe:

Eines Tages (vor 2-3 Jahren) ist uns mit 4 oder 5 Leuten in einer Vertretungsstunde aufgefallen, das wir alle keine Spitznamen haben. Dieses √úbel wollten wir bek√§mpfen – und dachten uns welche aus. Ehrlich gesagt haben wir diese Spitznamen nicht sonderlich lange benutzt und ich kann mich auch einen keinen der anderen erinnern. M√ľsste ich Max mal fragen…

Wie sind die lieben Leute eigentlich auf “zzipp” gekommen? Eigentlich hie√ü es “zip” – Ein Dateiformat f√ľr komprimierte Dateien. Die Aussage war folgenderma√üen:

Du bist zwar klein aber in dir steckt ganz viel drin.

Es hat mich damals nat√ľrlich sehr gefreut, diesen Satz zu h√∂ren. Deshalb benutze ich diesen Namen heute sehr gerne und immer √∂fters. Ich wei√ü, das er damals noch eine 2. Bedeutung hatte, aber um ehrlich zu sein f√§llt mir diese leider nicht mehr ein. Auch da m√ľsste ich mal nachhacken – bezweifle allerdings, das ich etwas herausfinde.

Aus “zip” wurde dann zwecks Stilmittel “zzipp” – durch mich selber herbeigef√ľhrt.

Nun bin ich also ein offenes Format zur komprimierten Archivierung von Daten. Es k√∂nnen nat√ľrlich auch Verzeichnisb√§ume angelegt werden und als Endung trage ich immer ein .zip hinter mir her. Mein MIME-Typ ist application/zip.

√Ąhm.. ja.. *hust* :-)