Wie schnell kann’s bei –8°C frieren?

Irgendwie bin ich es gewohnt, dass wenn ich parke, automatisch die Handbremse anzuziehen. Egal wo. Auch wenn der „Berg“ total gerade ist, ziehe ich sie an. Das wurde mir am Dienstag zum Verhängnis.

Als ich am Dienstag wie gewohnt um 6:15 Uhr aus dem Haus ging, musste ich erstmal die Frontscheibe meines Autos freikratzen. Das Eis war richtig schön dick. Hätte ich gewusst, dass das später umsonst sein würde, hätte ich mir die Mühe gar nicht erst machen brauchen. Nachdem die Scheiben nach einer ganzen Weile frei waren und ich losfahren wollte… ging’s nicht. Der Hintern des Autos ging hoch. So wie man’s gewöhnt ist, wenn die Handbremse noch angezogen ist. Ich wollte sie lösen… doch dann fiel mir auf, dass sie gar nicht angezogen war. Na toll.

Ich bin rein, habe meine Eltern aufgeweckt, alles erzählt und durfte dann mit Mamas Meriva zur Arbeit (über 30 km Strecke) fahren. Im Laufe des Tages haben wir herausgefunden, dass die Handbremse wahrscheinlich eingefroren ist. Opel Corsa’s sind wohl bekannt dafür.. Also haben meine Eltern das Auto in die Garage gefahren.

Am nächsten Tag war alles wieder beim Alten. Doch jetzt kommt’s: Heute morgen. Ich ging raus, kratzte mal wieder die Scheiben frei und fuhr los. Alles ist normal. Nach wenigen Metern halte ich an, um die Scheibe noch etwas freier zu machen. Ich zog die Handbremse an, ging raus, wischte mit dem Handschuh 3 oder 4 Mal über die Scheibe und stieg wieder ins Auto. Diese Prozedur spielte sich in geschätzten 10-15 Sekunden ab. Ja, ihr habt richtig geraten: Innerhalb dieser kürzesten Zeit ist die Handbremse eingefroren. Was?! Ich wollte das Auto wegen der Heizung anlassen, außerdem waren es ja nur wenige Sekunden… tjoa. Aus diesem Grund bin ich heute erneut etwas später auf der Arbeit.

Hoffentlich taut es bis heute Abend wieder auf…

Wie schnell kann’s bei –8°C frieren?

Irgendwie bin ich es gewohnt, dass wenn ich parke, automatisch die Handbremse anzuziehen. Egal wo. Auch wenn der „Berg“ total gerade ist, ziehe ich sie an. Das wurde mir am Dienstag zum Verhängnis.

Als ich am Dienstag wie gewohnt um 6:15 Uhr aus dem Haus ging, musste ich erstmal die Frontscheibe meines Autos freikratzen. Das Eis war richtig schön dick. Hätte ich gewusst, dass das später umsonst sein würde, hätte ich mir die Mühe gar nicht erst machen brauchen. Nachdem die Scheiben nach einer ganzen Weile frei waren und ich losfahren wollte… ging’s nicht. Der Hintern des Autos ging hoch. So wie man’s gewöhnt ist, wenn die Handbremse noch angezogen ist. Ich wollte sie lösen… doch dann fiel mir auf, dass sie gar nicht angezogen war. Na toll.

Ich bin rein, habe meine Eltern aufgeweckt, alles erzählt und durfte dann mit Mamas Meriva zur Arbeit (über 30 km Strecke) fahren. Im Laufe des Tages haben wir herausgefunden, dass die Handbremse wahrscheinlich eingefroren ist. Opel Corsa’s sind wohl bekannt dafür.. Also haben meine Eltern das Auto in die Garage gefahren.

Am nächsten Tag war alles wieder beim Alten. Doch jetzt kommt’s: Heute morgen. Ich ging raus, kratzte mal wieder die Scheiben frei und fuhr los. Alles ist normal. Nach wenigen Metern halte ich an, um die Scheibe noch etwas freier zu machen. Ich zog die Handbremse an, ging raus, wischte mit dem Handschuh 3 oder 4 Mal über die Scheibe und stieg wieder ins Auto. Diese Prozedur spielte sich in geschätzten 10-15 Sekunden ab. Ja, ihr habt richtig geraten: Innerhalb dieser kürzesten Zeit ist die Handbremse eingefroren. Was?! Ich wollte das Auto wegen der Heizung anlassen, außerdem waren es ja nur wenige Sekunden… tjoa. Aus diesem Grund bin ich heute erneut etwas später auf der Arbeit.

Hoffentlich taut es bis heute Abend wieder auf…

Ähnliche Beträge:


4 Antworten zu “Wie schnell kann’s bei –8°C frieren?”

  • individualisa sagt:

    Na du :-)
    Eine positive Sache hatte es allerdings heute morgen: Wir konnten uns länger sehen *hehe*
    Deine Handbremse ist wieder aufgetaut ;-)
    Ich liiiiiebe dich! :-*

  • Mark sagt:

    Mann was bin ich froh dass ich
    a) keinen Corsa fahre
    b) ein Carport mein Eigen nennen kann
    Wünsch noch einen angenehmen Winter

  • Martin sagt:

    Sicher, dass die Bremse wirklich eingefroren ist? Das klingt für mich (zumindest beim 2. Mal) eher nach einem Defekt des Bremsseils. Hatte ich auch mal – da funktioniert der Seilzug, der die Bremsbacken lösen soll, net richtig und löst dann erst später die Bremsen. Past also zu den beschriebenen 10-15 secs.
    Würd ich ma testen lassen…

    grüße
    martin

  • zzipp sagt:

    @Martin: 100% sicher, nein. Mal sehen was sich jetzt noch ergibt.

    Grüße
    Dennis

Schreibe einen Kommentar